Straßenbau

CFF Faserprodukte - ein Muss für standfeste Asphaltstraßen

Die Zukunft im Asphaltstraßenbau gehört Bauweisen, die resistent gegen Spurrinnenbildung, Verformung und Abnutzung sind und ein höchstmögliches Maß an Verkehrssicherheit und Langlebigkeit gewährleisten. Diese hohen Ansprüche resultieren aus der zunehmenden Verkehrsbelastung unserer Straßen speziell bei den höheren Belastungsklassen BK100, BK32 und BK10 (vgl. RStO 12 und RDO Asphalt 09).

Die CFF als Hersteller von Cellulosefaserstoffen bietet Ihnen stets das passende Produkt zur Stabilisierung bitumenreicher und hochstandfester Asphaltmischgüter:

  • TOPCEL® - Cellulosefaserpellet
  • TOPCEL® G - Cellulosefasergranulat
  • TOPCEL® add - Mehrkomponenten-Pellet

Asphalt ist ein wirtschaftlicher und leicht zu verarbeitender Baustoff, bestehend aus einem Gemisch aus Füller, feinen und groben Gesteinskörnungen sowie dem Bindemittel Bitumen. Besonders durchgesetzt haben sich langlebige, verformungsbeständige und funktionelle Asphaltdeckschichten mit einem selbsttragenden, grobkörnigen Splittgerüst und erhöhtem Bitumenanteil, beispielsweise Splittmastixasphalt (SMA) und Offenporiger Asphalt (PA). CFF-Cellulosefasern sind als stabilisierender Zusatzstoff notwendig, um als Bindemittelträger zu wirken. Sie sollen das Ablaufen der höheren Bitumenmenge von den Mineralstoffen sicher verhindern, insbesondere während Lagerung, Transport und Einbau des Asphaltmischgutes.

Asphaltdeckschichten müssen alle verkehrsrelevanten Eigenschaften wie etwa Verformungsbeständigkeit, Griffigkeit, Ebenheit, Geräuschentwicklung oder Drainagevermögen gewährleisten.

Typische Einsatzgebiete für bitumenreiche und
hochstandfeste Deckschichten sind:

  • Autobahnen und Bundesstraßen
  • Kreuzungs- und Bushaltestellenbereiche
  • Flughäfen (Flugbetriebsflächen)
  • Häfen, Logistik- und Industrieflächen
  • Rennstrecken
  • Wasserbau / Deponiebau

Möchten Sie mehr zum Thema Faserstoffanwendung in Asphalt wissen, kontaktieren Sie unsere Faserstoff-Spezialisten.