Extrudate

SANACEL® erhöht die qualitativen Eigenschaften von Extrudaten

SANACEL® Cellulosepulver (E460ii), Weizenfaser, Haferfaser, Gerstenfaser, Apfel- oder Kartoffelfaser, ermöglichen eine hohe Ballaststoffaufnahme durch eine Ballaststoffanreicherung in Extrudaten.

SANACEL® reguliert die Darmflora und unterstützt die Verdauung beim Menschen. Ballaststoffe mit löslichen Bestandteilen z.B. aus Apfel-, Kartoffel- und Gerstenfasern wirken zudem präbiotisch. SANACEL® betaG enthält das hochwirksame Polysaccharid Beta-Glukan mit auslobbaren Gesundheitswirkungen. Beta-Glukane aus Gerste können unseren Blutzucker- und Cholesterinspiegel positiv beeinflussen.

SANACEL® Nahrungsfasern dienen nicht nur zur Ballaststoffanreicherung, sie bringen auch Vorteile bei Produktion, Lagerung und Transport von Halbfertig- und Fertigextrudaten. Der Einsatz von SANACEL® Fasern bei der Extrudatherstellung resultiert in einer homogenen Porenstruktur, einer glatten Oberfläche, Reduktion von Abrieb und Bruch, sowie einer knusprigen und knackigen Textur.

Ernährungsphysiologische Vorteile von SANACEL® Ballaststoffen in Extrudaten:

  • Ballaststoffanreicherung und/oder Beta-Glukan-Anreicherung
  • Kalorienreduktion („light“-Produkt)
  • Zielgruppenspezifischer Einsatz z.B. Haferfaser in glutenfreien Produkten
  • “Added value” auslobbar mit “Health Claims” der EFSA

Technologische Vorteile beim Einsatz von SANACEL® Nahrungsfasern in Extrudaten:

  • verbesserte Feuchtigkeitsbindung im Extrudat
  • Erleichtert das Homogenisieren bei fetthaltigen und hygroskopischen Produkten
  • gleichmäßige Porenbildung
  • Erhöhung der Bruchstabilität
  • Extrudat bleibt, z.B. bei Zugabe von Milch, länger knusprig
  • Aroma-Intensivierung durch SANACEL® betaG oder SANACEL® AF 401
  • gleichmäßigeres und problemloses Dosieren mit Schneckenförderanlagen

Je nach Art und Zielsetzung der Anwendung werden SANACEL® Ballaststoffkonzentrate mit Faserlängen von 35 – 80 µm eingesetzt.